Sacred Groove
SACRED GROOVE steht für gitarrenlastiges Melodic Metal mit symphonischen Keyboards und eine ganz besondere Stimme der Sängerin Alona Levina.

Dennis Meivogel (Gitarre) und Stefan Deiners (Drums) haben die Band bereits in den 1990er Jahren gegründet. Im Jahre 2006 wurde SACRED GROOVE als female fronted Band wieder geboren. 2011 erschien das Debutalbum „Needful Things“ (gemixt in den Sinustal Studios, Essen, von Chai Deveraux (Jesus on Extasy)). Das Debut wurde mit viel Lob von der Fachpresse und Musikportalen bedacht. So schrieb Europas größtes Heavy-Rock Magazin, METAL HAMMER, in seiner Ausgabe vom Juni 2012 zu „Needful Things“: “ Mit Ideenreichtum arrangiert sowie viel Melodie und Atmosphäre.“

SACRED GROOVE wurde für den Deutschen Rock und Pop Preis 2010 nominiert und spielte live im Finale in Wiesbaden. 2011 war die Band Finalist im weltweiten Emergenza Festival; 2013 ist sie im Finale des Underground Bandcontest Festivals Unbaco aufgetreten.

2012 kam Bastian Sawalt als neuer Bassist in die Band. Anfang 2014 verließ die Sängerin Isabel Willenberg während der Arbeiten am zweiten Album die Gruppe. Zu ihrer Nachfolgerin wurde die russische Ausnahmesängerin Alona Levina.

Im Juli 2014 musste die Band den Verlust ihres Keyboarders Jüppi Püllen verkraften, der auf dem Weg nach Hause nach einer Probe während eines starken Gewitters mit seinem Wagen von der Straße abgekommen war. Anschließend legte die Band eine Pause ein. Bestärkt durch Jüppis Familie und viele Fans entschied sich die Band, die Arbeiten an der CD wieder aufzunehmen und die von Jüppi bereits fertig gestellten Keyboardparts für die Aufnahmen zu verwenden. Die Arbeiten am neuen Album unter dem Titel „The Other Side“ zogen sich weit bis ins Jahr 2015 hinein.

Künstler anfragen




Hervorgehobene Künstler/Bands