Marema

Marema ist eine senegalesische Autorin, Komponistin und Interpret. Sie wurde in der Musikhochschule des Kulturzentrums Douta Seck ausgebildet und ist mit der Single „Femme d'affaires" in Mai 2014 bekannt geworden. Diese wurde schnell in Senegal und in der Subregion ausgestrahlt. Zwischen 2014 und 2015  wurde sie für „Femme d’affaires“ zweimal nominiert und mit 3 Preisen ausgezeichnet:

  • Nomination für Afrima (Nigeria)
  • Nomination für das Finale des frankophonen Preises des Festivals für Mestizen-Musik in Angouleme (Frankreich)
  • Preis Découverte RFI 2014
  • Jurypreis des SIMA (Internationale Messe für Afrikanische Musik)
  • Jurypreis Star Africa Sound

Als Chorsängerin für mehrere Künstler (Didier AWADI, Vivane NDOUR, Idrissa DIOP, Yoro NDIAYE) hat sie vielfältige Erfahrungen erworben. Mit der Unterstützung von Edu BOCANDE probierte sie bereits unterschiedliche Musikstille aus (Jazz, Soul, Pop). 2012 wurde Marema vom französisch-ivorischen Arrangeur, Gitarrenspieler und ehemaligen Dirigent von Alpha Blondy Mao OTAYECK entdeckt, der die Single "Femme d'Affaires" und "My Friend" arrangierte und koproduzierte. Nach der RFI-Tour von Marema zwischen April und Juni 2015 in 18 Ländern (Südliches Afrika, Europa und Indischer Ozean) ist ihre internationale Karriere vielversprechend geworden. Ihr erstes Album "Initie" ("Danke" auf Bambara – Mande-Sprache aus Westafrika) erschien im Dezember 2015. Marema singt auf Wolof (Niger-Kongo-Sprache) und schreibt über Lebenserfahrungen, über die Frauen des Nder-Dorfes, die sich 1819 gegen den maurischen Sklavenhändler mit Selbstverbrennung empörten, über Afrika und vieles mehr …


Künstler anfragen




Hervorgehobene Künstler/Bands